Herzlich Willkommen info@siggyreutter.com

Es gibt sie immer noch, die Mär vom einfachen online  Erfolg und wie easy du dein online Programm erfolgreich verkaufst.

Kunden* auf Klick oder Knopfdruck und mehr wird versprochen. Oder von 5-6stellig ueber Nacht mit deinem online Programm.

Der Start eines online Programms ist in der Tat eine wertvolle Gelegenheit, deine Reichweite und dein Einkommen auf eine Weise zu steigern, die wirklich nachhaltig ist.

Fuer deine Kunden und fuer dich.

Online Programme geben dir DIE Möglichkeit zu mehr Freiheit in deinem Leben.

So wie mir zum Beispiel, denn ich lebe seit Jahren in Südeuropa und teile mir mein Business so ein, wie es fuer meinen Lebensentwurf und als Mama passt.

Und ich arbeite mit Kundinnen, dich ich wirklich als Kundinnen haben will und sie mich.

Das war nicht immer so und es ist ein innerer Weg noetig, um dahin zu kommen.

Unabhängig davon, ob du bereits seit Monaten, Jahren oder Jahrzehnten mit Kunden zusammenarbeitest, kannst du durch deine online Präsenz und durch das Verkaufen von online Programmen mit mehr Menschen denn je zuvor in Kontakt treten.

Hilf ihnen mit deinen Gaben ihr Leben zu veraendern und bewusster zu werden.

Du hast die Leidenschaft und du hast das Wissen, aber der dritte Teil des Puzzles besteht darin, zu verstehen was du tun musst, wie du online Programme erfolgreich verkaufst.

Unabhängig davon, wie inspirierend deine Arbeit ist, du kannst nur dann einen grösseren Dienst leisten, wenn du weisst, wie du die Menschen erreichst, die genau jemanden wie dich suchen.

Hier sind drei der größten Fehler, die Unternehmer von einem erfolgreichen Start abhalten, und wie du sie vermeiden kannst.

Fehler # 1: Deine Programme jederzeit zum Kauf bereitstellen

Eine Schlüsselkomponente eines erfolgreichen Online-Programms ist das Erstellen eines Startzeitplans.

Die Vorlaufzeit sollte in der Regel 2-3 Monate betragen, gefolgt von einer Verkaufsphase von 12 bis 14 Tagen, wenn die Teilnehmer zur Anmeldung für den Kurs aufgefordert werden.

Häufige Fehler, die viele neue Unternehmer machen, ist das Programm zu lange und mit zu wenig Werbung anzubieten. Oder sie verkaufen ohne Vorlaufzeit.

Sie teilen einen Link zum Programm auf ihrer Website und behandeln es wie eine Live-Veranstaltung, wenn stattdessen ein bestimmter Anmeldezeitraum mit einer festgelegten Frist stattfinden sollte.

Ich vergleiche einen Online-Programmstart gerne mit einem Filmstart.

Ein Regisseur verbringt Monate damit, den Film zu produzieren. Dann mehrere Monate um den Film zu promoten und um Interesse zu erzeugen, bevor er die Arbeit für einige Wochen in den Kinos präsentiert.

Aehnlich solltest du als Coach, Life-Coach, Expertin, Beraterin, spirituelle Lehrerin oder intuitive Künstlerin laengere Zeit damit verbringen, Dringlichkeit und Vorfreude in Bezug auf deine Expertise aufzubauen, damit die Menschen sich nach der Registrierung auf die Reise mit dir begeben.

Fehler # 2: Discount und Rabattschlachten  – statt 5000€ heute nur 300€

In den letzten 2 Jahren habe ich bei allen meinen Programmeinfuehrungen und auch bei denen meiner Kundinnen, keine Rabatte in dieser Richtung getaetigt. Mit Discounts in dieser Richtung wertest du dich und auch deine Kundinnen letztendlich ab und ziehst vermutlich auch eher Schnaeppchenjaeger an.

Wie habe ich es also geschafft immer wieder vom kleinen Programm von 123€ bis zum Hochpreiscoaching von 10.000€ zu verkaufen?

Das Hauptaugenmerk deiner Arbeit sollte auf dem Wert deiner Dienstleistung liegen und darauf, wie sie dazu beitragen kann, das Leben und das Wohlbefinden deiner Kunden zu verbessern.

Dies bedeutet, dass ein Wertedialog statt einem Preisdialog stattfindet.

Es bedeutet Fristen und keine Rabatte zu verwenden, um Dringlichkeit zu schaffen.

Biete potenziellen Neukunden stattdessen einen Bonus an, der für deine Dienstleistung relevant ist und unterstütze sie auf ihrer Reise vor oder nach dem bezahlten Kurs.

Dies kann so etwas wie ein kostenloser Online-Kurs oder ein Workshop sein, der den Wert deines Programms erhöht, ohne von deinem Umsatz abzuweichen.

Meine persoenlich einzige Abweichung ist es, einen Fruehbucherpreis zu gewaehren und Interessenten auf Vormerklisten einen Geschenke Gutschein zu schenken.

Beim Thema Kosten ist es wichtig zu wissen, dass die Preisgestaltung für deine Arbeit einer der schwierigsten Teile deines Online-Kurses sein kann.

Es hat was mit deinem eigenen WertBewusstsein ueber dich und deine Arbeit zu tun, mit Erfahrung und auch damit, dich von der „Zeit gegen Geld“ Haltung zu verabschieden.

Ich arbeite in meinem Programmen zum Teil sehr tief mit meinen Kundinnen daran.

Mein Vorschlag ist, einen Preispunkt in deinem Nischenmarkt zu wählen und dabei zu bleiben.

Unabhängig davon, ob es sich um 248€, 1980€ oder 10.000 € handelt, sollte der Preis ein festgelegter Betrag sein, der deinen Service widerspiegelt und das Ergebnis, das sich auf das Leben deiner Kunden auswirkt.

Fuer mein 6-monatiges online SpiritMarketing Programm „Si, let’s do it!“, habe ich den Programm Preis bei 1980€ fixiert.

Denn ich moechte damit moeglichst vielen bewussten Unternehmerinnen zeigen wie online Marketing funktioniert und wie sie ihre online Programme erfolgreich verkaufen.

Nicht Jede kann oder will sich mein VIP Programm leisten.

Fehler Nr. 3: Nur dann einen Newsletter schreiben, wenn du etwas zu verkaufen hast

Denke daran, dass sich Menschen aus einem bestimmten Grund auf deiner Mailingliste befinden – sie interessieren sich dafür, wie du ihnen helfen kannst ihr Leben zu verändern.

Je mehr du dich fuer deine Leser und Leserinnen engagierst und eine Beziehung aufbaust, desto leichter wird es für deine Comunity zu erkennen sein, dass deine Arbeit etwas fuer sie ist.

Teile einmal pro Woche oder mindestens jede zweite Woche wertvolle auf Bildung basierende Inhalte. Damit zeigst du deinen online-Followern, dass du ein Experte in deinem Bereich und die richtige Person fuer sie bist.

Wenn du zum Beispiel eine Feng Shui Expertin bist, dann zeige mit regelmaessigen kleinen Tipps, dass Feng Shui mehr ist als Baguas.

Wenn du Yogalehrerin bist, dann zeige verschiedene Asanas oder Mudra Praktiken.

Wenn du Mindset Coach bist, dann zeige auf, welche typischen Mindset Themen auftreten koennen, wenn du dich selbststaendig machen willst.

Indem du dich als vertrauenswürdige, authentische und erfahrene Informationsquelle präsentierst, gibst du den den Menschen Vertrauen, dass du die richtige Person bist, wenn sie Unterstuetzung suchen.

Letztendlich geht es nicht darum zu verkaufen, sondern zu dienen.

Ich hoffe, dieser Artikel dient dir.

Herzlichst

Siggy

*ich meine bei Kunden natuerlich immer alle Geschlechter