“Siggy, wie kann ich meinen Fokus halten?”

“Ich merke wie ich immer weniger Zeit für mein leuchtendes Geschäft investiere, obwohl ich es doch so sehr will.”

“Ich habe so viel anderes zu tun und mein Umfeld ist so schwierig, dass ich kaum die Energie dafür aufbringe und es nicht schaffe meinen Fokus für mein Geschäft zu halten.”

All das und mehr, werde ich immer wieder aufs Neue gefragt und es ist auch Thema in meinen Programmen.

Denn Mindset Arbeit ist der wichtigste Grundpfeiler für deinen leuchtenden Erfolg.

Wenn du das auch kennst, dann habe ich 11 Tipps für dich, die nicht nur mir helfen meinen Fokus auf mein leuchtendes Geschäft zu halten, sondern auch für mein restliches Leben.

1. Habe dich selbst lieb

Setze dich und deine Passion für dein leuchtendes Geschäft an aller erster Stelle in deinem Leben.

Mal ehrlich wie sehr erlaubst du dir, deine Passion wirklich ernst zu nehmen und dafür einzustehen. Gerade wenn du ein Geschäft hast, indem es um Bewusstseinsarbeit oder Energiearbeit geht oder in die Verbesserung der Lebensqualität, sind wir oft komplett im Minderwertigkeitskomplex.

Eigentlich absurd, denn was ist wichtiger als glücklicher im Leben sein oder sich von allen alten Blockaden zu lösen oder seinen Seelenplan zu kennen und ihn umzusetzen?

Wenn du deine Passion als nicht so wichtig einstufst, weil du nicht zu dir und deinem Geschäft stehst, brauchst du dich nicht zu wundern, dass du wenig Kundinnen anziehst.

Eine gesunden Selbstliebe und die Erlaubnis dein Geschäft wichtig zu nehmen, es an die erste Stelle zu setzen, dafür einzustehen und dir zu erlauben dich komplett damit auszudrücken und selbst zu verwirklichen ist die fundamentale Basis um Fokus zu halten.

2. Erdung

Damit du im Hier und Jetzt bist und dein Geschäft spürst und dir gewahr wirst, was dein Geschäft von dir an Aktion braucht, damit es wachsen und gedeihen kann, ist es wichtig dich täglich zu erden und zu verankern.

Einer der grössten Gründe, warum Menschen nicht konzentriert und fokussiert für ihr Geschäft arbeiten ist mangelnde Erdung.

Erdung hilft dir in den Körper zu kommen. Und zwar deine Seele bzw. dir gewahr zu werden was du für deinen nächsten Schritt brauchst.

Viele Menschen sind sehr verwirrt und spüren sich nicht. Schwirren irgendwo unsortiert in Zwischenwelten herum und sind nicht präsent im Hier und Jetzt.

Wenn du dich erdest, damit ist auch gemeint in die Natur zu gehen und dich mit Natürlichkeit aufzuladen, haben deine Seelenanteile ein leichtere Chance in deinen Körper zu kommen und du erhältst zeitgleich alle relevanten Informationen für dein leuchtendes Geschäft und Leben.

3. Meditation oder Achtsamkeitsübungen

Zu Erdung gehört für mich zeitgleich zur Anbindung an Mutter Erde auch die bewusste Anbindung nach in die andere Richtungen “nach oben” (ich verwende den Begriff nur, weil damit viele mehr anfangen können).

Wir sind im Normalfall immer angebunden an die universellen Informationen der Einheit, wir sind uns dessen nur oft nicht bewusst. Meditation (5 Minuten sind besser als nichts), Atemübungen oder andere Achtsamkeitsübungen helfen dir ebenfall im Hier und Jetzt zu sein und dich und deine Umwelt gut zu spüren.

4. Beginne oder beende deinen Tag mit deiner Vision

Habe klar, was du willst in deinem Leben, erlaube dir zu spüren, dass es möglich ist und halte dir deine Vision am Besten täglich vor Augen.

In meinen Programmen arbeiten wir immer mit einem Visionboard, welches zu Beginn erstellt wird und welches einen prominenten Platz in deinem Leben einnehmen darf.

Hänge es auf, schaue es dir jeden Tag an und erlaub dir zu spüren, wie es wirklich werden kann.

5. Habe dein Warum immer klar

Sei dir immer gewahr, was dein warum ist. Warum du tust was du tust. Und es geht nicht nur darum in der Zeit x eine gewisse Menge Geld zu verdienen.

Vor allem geht es darum deine Mission immer klar zu haben. Wenn du dein “Warum” kennst, dann fliesst dies automatisch auch in deine Arbeit mit ein und lässt dich klar und fokussiert arbeiten.

6. Schaue nicht auf Andere

Aktivitätskiller Nummer 1 ist es auf Andere zu schauen und dich zu vergleichen.

Meistens wirst du dann mit deinen Minderwertigkeitsgefühlen konfrontiert und vor allem verlierst du den Fokus auf dich und dein Geschäft.

Du spürst dich nicht mehr, wer du bist, welches deine Mission ist und was du aus deiner innersten Essenz heraus in die Welt bringen möchtest. Setze dich selbst als Massstab aller (deiner) Dinge und lasse die Dinge aus dir selbst heraus entstehen.

7. Tue dir Gutes und versetze dich gute Stimmung

Sorge dafür, dass es dir so oft wie möglich gut geht. Es gibt sicher auch mal Regentage, das ist ganz normal. Aber hole dich selbst auch wieder aus deinem Tief und tue dir Gutes.

Meist geht es uns schlecht, weil wir ein zu monotones Leben führen, uns nicht in den Fokus stellen und zu wenig von dem tun, was uns Freude bereitet.

8. Belohne dich für deinen Fokus und deine Erfolge

Feiere dich selbst, wenn du weiter gekommen bist, und zwar JEDEN kleinen Schritt und spreche dein Danke aus. Ich selbst halte dies auch so, für jede Kleinigkeit feiere ich mich.

Vor allem wenn ich gerade dabei bin ein neues Programm vorzubereiten und in die Anmeldephase gekommen bin. Egal ob ich 30 oder 3000€ einnehme, ich feiere mich.

Und ich belohne mich auch und zwar mindestens damit, dass ich mir selbst sage, wie gut ich etwas gemacht habe. Es ist nicht selbstverständlich, dass wir uns selbst loben (Eigenlob stinkt nicht). Schenke dir etwas, das du für einen besonderen Erfolg für dich bereits reserviert hast.

9. Plane ICH-Zeiten ein

Verbringe gezielt Zeit mit dir Selbst. Schenke dir Freude und geniesse die Zeit mit dir. Am besten täglich und wichtig ist, dass du dich selbst wirklich dabei spürst.

Es geht nicht darum vor Facebook oder dem TV abzuhängen, das ist Zerstreuung und eine Entspannung, die aus meiner Sicht das Gegenteil bewirkt.

Es geht darum, dass du etwas für DICH tust und zwar etwas das du liebst. Wenn du es nicht weisst, dann finde es heraus.

10. Setze dir messbare Ziele

Ich habe Ziele, und zwar Jahresziele und weiss genau, wann ich was ungefähr mit welchem Umsatzziel machen möchte. Das zeige ich auch in meinen Business Programmen.

Es reicht ein DINA 4 Blatt. Ich bin kein Fan von komplizierten Excel Sheets.

Ich mag es einfach und klar. Hast du deine Ziele für 2019 schon gesetzt? Nein? Dann beginne gleich heute.

11. Breche deine Ziele herunter in einzelne Aktivitäten und halte sie fest

Ich selbst habe einen Moleskine. Es gibt tolle Planer. Achte darauf, dass du Quartals- Monats- Wochen und Tagesziele übersichtlich eintragen kannst.

Ich hake meine Tages und Wochenaktivitäten ab. Und: feiere mich dafür. Ich liebe es zu sehen, wenn ich etwas erledigt habe. Wenn ich es nicht geschafft habe, dann schaue ich warum (habe ich die Zeit falsch eingeplant oder mich entschieden mir eine Auszeit zu gönnen…) und schreibe die Aktivität in die nächste Woche.

Ich kann damit super seit vielen Jahren meinen Fokus halten.

Siggy, es ist schon interessant, wir wenden alle diese Planungstools für unsere Arbeit als Angestellte an, aber nicht für unser eigenes Geschäft”, sagte erst neulich eine Kundin von mir.

Wenn du also solche Tools aus deinem “alten” Leben her kennst, dann wende sie bitte ab sofort für dein eigenes Geschäft an und erlaube es dir, es wirklich wichtig zu nehmen.

Welche Tools hast du noch um den Fokus zu halten? Schreibe es in die Kommentare.

Herzlichst

Siggy